So entgiften Sie Ihre Leber ganz natürlich

Die Leber ist unser größtes Organ und hat als Entgiftungszentrale unseres Körpers jede Menge zu tun. Um die Leber vor einem Burnout zu schützen, sollte sie einmal im Jahr entgiftet werden. FOCUS Online verrät unterschiedliche Methoden für eine natürliche Entgiftung.

  • Unsere Leber steuert den Stoffwechsel und sorgt dafür, dass unser Körper mit Energie versorgt wird.
  • Darüber hinaus reguliert die Leber den Eiweiß-, Fett- und Zuckerstoffwechsel sowie …. hier lesen Sie weiter.

Quelle: https://www.focus.de ©2018

Aktualisierte Sprechstunde

Ab dem 17.04 sind wir auch wieder am Dienstag Nachmittag zu gewohnter Zeit für Sie erreichbar. Unsere Sprechstunden sind dann wie folgt:

Montag 09:00 Uhr – 11:00 Uhr
Dienstag 09:00 Uhr – 11:00 Uhr | 15:00 Uhr – 17:00 Uhr
Mittwoch nur telefonisch erreichbar
Donnerstag 09:00 Uhr – 11:00 Uhr
Freitag 09:00 Uhr – 11:00 Uhr

Um ausreichend Zeit für Sie zu haben, ist es besser, dass Sie im Vorhinein einen festen Termin mit uns vereinbaren. Gerne können Sie zur Terminvereinbarung während der Sprechzeiten vorbeikommen, diesen Telefonisch unter 0221 – 43 26 86 ausmachen oder Sie schicken uns eine Email mit Ihrem Terminwunsch.

Außer Gefecht

Liebe Patienten,

wie Sie aus den verschiedensten Medien (u.a. unserem Praxis-Blog) entnehmen konnten, besteht weiterhin eine extreme Situation infolge der Grippewelle (Influenza). Auch wir sind davon leider nicht verschont geblieben und arbeiten aktuell nur mit halber Kraft.

Daher darf ich Sie bitten die Praxis wirklich nur in dringenden Fällen auszusuchen. Dies soll auch dazu dienen das Grippevirus weniger schnell zu verbreiten.

Bestellungen für Rezepte, Überweisungen, Terminanfragen oder Ähnliches wollen Sie freundlicher Weise mittels FAX (0221-9 43 9 45 9) oder Email stellen oder werfen Sie einfach diese Bestellungen oder Wünsche in unseren Briefkasten ein. Wir bemühen uns um so zeitnahe Bearbeitung wie möglich.

Sobald sich die allgemeine Situation entspannt hat werden wir Sie wieder informieren.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Ihr Praxis-Team Haastert

 

EU-Kommissar fordert zur Grippeimpfung auf

Aufgrund der anhaltenden Grippewelle rät der EU-Gesundheitskommissar zur Impfung: Zwar ist der Schutz erst nach rund 14 Tagen aufgebaut, aber die Influenzasaison werde dann noch andauern.

Wegen der europaweiten Grippewelle mahnt die EU-Kommission eine höhere Impfbereitschaft an. „Ich appelliere an alle Bürger in der Europäischen Union, sich selbst und ihre Kinder impfen zu lassen“, … hier lesen Sie weiter.

Quelle: http://www.spiegel.de ©2018

Wir können dies nur unterstützen. Kommen Sie jetzt zum impfen.

Sechs simple Tipps, wie du deutlich gesünder leben kannst

Gewohnheiten sind gemein – vor allem schlechte. Sie schleichen sich ein und sind kaum wieder loszuwerden. Dabei kannst du schon mit kleinen Veränderungen ein deutlich gesünderes (und langes) Leben führen. Zum Beispiel mit diesen sechs!

Die folgenden Ratschläge sind einfach umzusetzen und kosten nichts oder nicht viel. Wenn du sie aber beherzigst, ist das ein Level Up …. hier lesen Sie weiter.

Quelle: https://www.welt.de ©2018

Urlaub

Vom 09.02 – 16.02 ist die Praxis auf Grund von Urlaub geschlossen.

In dringenden Fällen der ärztlichen Versorgung steht Ihnen der Kollege Manfred Wolter (Telefon: 430 10 17) oder zu gewohnten Zeiten der ärztliche Notdienst Köln Süd-West (Telefon: 943 66 20) zur Verfügung.

Ihr Praxis Team Haastert

Ständig müde? Das musst du tun, damit du wach bleibst

Müdigkeit kennt jeder. Aber im Winter überkommt sie uns häufig besonders schlimm. Ein Schlafexperte hat uns zum Glück aber verraten, was wir gegen Wintermüdigkeit tun können.

Der Wecker klingelt und es ist noch dunkel draußen. Eigentlich würden wir uns am liebsten gar nicht aus dem warmen Bett bewegen und uns unter der Bettdecke verkriechen. Besonders im Winter fällt uns das Aufstehen schwer und …. hier lesen Sie weiter.

Quelle: https://www.welt.de ©2018

Lieblingsobst der Deutschen Nicht alle Äpfel sind gleich gesund – das ist der Grund

Fragt man Deutsche nach ihrem Lieblingsobst, ist die Antwort meist einhellig: der Apfel. Rund 19 Kilogramm verzehrte jeder Deutsche im Durchschnitt im Erntejahr 2015/2016. Kein Wunder: Das knackige Kernobst schmeckt frisch und lecker und ist sehr gesund – manche Sorten sogar gesünder als andere.

Was macht den Apfel denn so gesund?

Laut der Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse (BVEO) enthalten Äpfel mehr als 30 Mineralstoffe, unter anderem Kalium, das für einen ausgeglichenen Wasserhaushalt sorgt … hier lesen Sie weiter …

Quelle: https://www.express.de/ ©2018